Blistersegeln mit unserer Varianta auf dem Oolderplas

Durch „Zufall“ hatte ich von Peter erfahren, dass es einen noch ungebrauchten Blister für die Varianta gibt. Nach kurzem Check am Vereinsheim stand sofort fest, dass er „gefahren“ werden musste. Schoten und Stroop waren auch dabei.

Vorort im Hafen hatten wir das Segel schnell angeschlagen (den Hals mittels Stroop unterhalb der Focktrommel befestigt und nach aussen geführt). Das Segel dann wieder in den Sack verpackt, so dass es mit dem Spifall einfach hochzogen werden konnte. Die Blöcke und Curryklemmen waren bereits an der Varianta vorhanden, somit musste nichts mehr gefrickelt werden …

Um etwas mehr Platz zum Testen zu haben, sind wir zum Oolderplaas gefahren, das Boot entsprechend auf raumen Wind ausgerichtet und hoch mit dem Segel. Sofort füllte sich die „Blase“ und das Boot nahm gut Fahrt auf. Der Druck im Segel war ordentlich und das Bild einfach nur ein Genuss …

Halsen klappte innerhalb von 20 Sekunden, da wir bereits im letzen Jahr mit der Neptun Blister gefahren sind und somit schon etwas Erfahrung sammeln konnten. Mittels der Schoten konnten wir das Segel optimal trimmen.

Letztendlich ein Riesenspaß, der hoffentlich bei vielen Mitgliedern Anklang finden wird.

Nachtrag: Einen kurzen Film gibt es auch zu sehen:

Christoph und Doro